EULA Verstoß: Mojang sperrt Server

Seit heute ist Mojang hinterher, Server zu sperren welche die EULA verstoßen. Hauptaugenmerk liegt hier auf das Pay2win, Spendenannahme und sonstige Echtgeldverkäufe.

Die gesperrten Server werden seit dem Update 1.9.3 im Launcher geladen. Dementsprechend sind diese Server nicht mehr betretbar. Das haben schon einige sehr große Serverbetreiber spüren müssen. Als Konsequenz darauf wurden schon zügig Domains und IPs gewechselt, teils mit geringem Erfolg.

Ich persönlich empfinde das als eine gute Maßnahme, insb. bei Servern, die zusätzlich noch den “Cracked”-Client unterstützen. Für die betroffenen Betreiber wird das ein herber Schlag, allerdings ist es auch nicht so, dass Mojang diese Maßnahme schon Monate vorher angesprochen hatte.